Veranstaltung Glaube und Gesundheit im Bildungshaus St. Clemens

Rund 40 Gäste folgten der Einladung des Zweigvereins Hannover des KDFB in Kooperation mit der KEB und FABI Hannover am 11. August im Tagungshaus St. Clemens. In einem abwechslungsreichen und mit praktischen Anleitungen untermauerten Vortrag referierte Bärbel Sturm über das Thema "lebenslang gesund". Neben Bewegung und gesunder Ernährung hob Frau Sturm die gesundheitsfördernden Effekte der Entspannung und Meditation hervor. Auch positive Einstellungen und Gefühle würden sich über das Unterbewusstsein unmittelbar auf die Gesundheit auswirken. Jeder sei sein wichtigster Gesundheitsmanager und könne lernen, mit negativen Einflüssen und Stress besser umzugehen, vermittelte sie den Gästen.

Bruder Karl- Leo, Benediktinermönch und Stimmtherapeut, beschrieb die Auswirkungen des Singens in einem mit vielen Fakten angereicherten Referat, in dem die Zuhörerinnen und Zuhörer u.a. erfuhren, dass beim Singen rund 100 Muskeln bewegt werden. Auch wirken sich durch Singen verursachten Schwingungen günstig auf das Wohlbefinden aus. Darüber hinaus fördert regelmäßiges Singen gesundes Atem und hat damit günstige Effekte auf den Puls, Herz und Kreislauf.

Am Ende übte der Benedikterinermönch mit den Gästen einen Psalm ein, den auch die Teilnehmerinnen des Evangelischen Frauenbundes und eines muslimischen Verbandes gerne mitsangen. Der Abend endete mit einem kleinen Empfang und anregenden Gesprächen, wobei auch der ein oder andere neue Kontakte geknüpft wurde.